Google bestraft Webseiten ohne mobile Optimierung

Schon seit einigen Tagen machte eine Nachricht die Runde, die die meisten Webseiten-Betreiber in massive Bedrängnis bringen könnte. Zumindest wenn sie auch in Zukunft in den Suchmaschinen ganz oben stehen möchten. Denn Google, ließ verlauten, dass der interne Algorythmus und damit das Ranking umgestellt wird. Zukünftig werden mobiltaugliche Webseiten im Ranking bevorzugt behandelt. Damit dürften viele Betreiber von Webseiten, Blogs und Onlineshops in die Röhre schauen, wenn sie ihre Seiten nicht nachträglich anpassen und optimieren bzw. nachrüsten.

Hinweis auf mobile Webseite schon länger im Umlauf

Während Google schon seit einiger Zeit in den Suchergebnissen den Hinweis „für Mobilgeräte“ zeigt, wird sich das neueste Update jedoch massiv in das Ranking einmischen. Bereits der Hinweis sorgte bei einigen Webseitenbetreibern bereits für hohe Traffic-Verluste, da die Suchenden natürlich vorrangig die Webseiten mit mobiler Optimierung besuchten.

Google bevorzugt responsive optimierte Webseiten im Ranking

Google bevorzugt responsive optimierte Webseiten im Ranking

 

Der verschlafene Trend

Schon seit ein paar Jahren zeichnete sich der mobile Trend im Internet ab. Mobil shoppen und die Bankgeschäfte bequem unterwegs erledigen schien damals noch Zukunftsvision zu sein. Einige wenige Händler erkannten aber schon damals die Zeichen der Zeit und stellten ihre Seiten mobil um. Ihnen ging es damals vor allem um mehr Kunden und nicht um die technische Innovation. Alle anderen haben diese Entwicklung schlicht und einfach verschlafen, weil sie nicht daran glaubten, dass sich die mobile Nutzung durchsetzen würde. Zumindest nicht in der zeitnahen Zukunft.

Das Wunder der mobilen Technik

Die mobile Nutzung hat sich durchgesetzt, und das in rasender Geschwindigkeit. Die mobilen Endgeräte werden immer besser, die Technik immer ausgereifter. Fast jeder besitzt heute ein Smartphone oder ein Tablet. Damit man die Webseiten möglichst komfortabel betrachten kann, muss die Ansicht für die mobile Version optimiert werden. Deshalb ist der überraschende Vorstoß von Google nur logisch und konsequent. Die Anzahl der mobilen Nutzer ist in den letzten Jahren dermaßen angestiegen, dass der Suchmaschinen-Gigant nun reagieren musste. Google gibt die Marschrichtung vor und alle Seitenbetreiber müssen sich nun mal danach richten – ob sie wollen oder nicht!

Ist meine Webseite für mobile Endgeräte optimiert?

Google stellt ein „Responsive Test Tool“ zur Verfügung. Hier können Sie testen, ob ihre Webseite bereits für mobile Endgeräte optimiert ist. Außerdem stellt Google einen Leitfaden für die mobile Optimierung zur Verfügung – https://www.google.com/webmasters/tools/mobile-friendly

Ihre Webseite ist noch nicht für mobile Endgeräte optimiert?
Sie sind sich nicht sicher, ob ihre Webseite alle Voraussetzungen erfüllt?

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir beraten Sie gerne und unverbindlich!
Kontakt aufnehmen

Tags: , , ,
23. April 2015
Google bestraft Webseiten ohne mobile Optimierung

Cookie-Einstellung

Bitte wählen Sie eine Option aus. Mehr Infos, zu den einzelnen Optionen, finden Sie hier.

Wählen Sie eine Option aus um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies akzeptieren:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies akzeptieren:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück